Kristina BOOS

Klavier und Korrepetition

kristina.boos@gmx.de        0162 9639291

geboren 1992 in Almaty/Kasachstan Aufnahme 1995 mit 3 Jahren in die Musikschule für hochbegabte Kinder in Almaty/Kasachstan – Hauptfach Klavier, Nebenfach klassischer Gesang.

Erster Konzert-Auftritt 1996 mit 4 Jahren. Regelmäßige Teilnahme an den Staatlichen Kinder- und Jugendwettbewerben.

1999 Gewinn des 1. Preises des Internationalen Musikfestivals “Sterne der Hoffnung” und den Preis des Präsidenten von Kasachstan.

Ab dem 8. Lebensjahr Solistin des Staatlichen Orchesters “Camerata Kasachstan” mit Konzerten u.a. von Mozart, Haydn, Chopin und Gershwin.

Ab 2000 regelmäßige Teilnehmerin der Konzertreihe “Junge Virtuosen” in Almaty – als Solistin und Kammermusikpartnerin.

Solo-Debüt am 25. 3. 2003 in Almaty mit Interpretationen von Rameau am Clavecin – Bach, Chopin und Schubert am Flügel und ausdrucksvollen Gesangsdarbietungen.

Votrag eigener Kompostionen, Jazz-Kompostionen und Kasachischen Kompositionen.

2004 Gewinn des 1. Preises des Internationalen Klavierwettbewerbs Almaty

2006 3facher Gewinn des 1. Preises des Internationalen Musikfestivals in Bulgarien Nessebar – als Klavier-Solo, als Komposition und als Lied-Begleitung

2007 erstes Konzert in Deutschland mit Klavier-Recitals in Frankfurt, Hanau und Bad Vilbel.
Stipendiatin der Exxon-Mobil-Stiftung Kasachstan und des Rotary-Club Hanau/Maintal
2008 – 2009 Gymnasium Wuppertal und gleichzeitig Aufnahme in die Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main als Jung-Studentin in die Klavierklasse von Professor Herbert Seidel.
2009 Beginn des Studiums – ohne Abitur – Instrumental- und Gesangs-Pädagogik, Hauptfach Klavier.
Neben dem Solo-Klavierspiel intensive pädagogische Tätigkeit, parallele Beschäftigung mit Kammermusik, Liedbegleitung, Komposition, Jazz-Improvisation und Gesang.
Während des Studiums Mitwirkung als Klavier-Begleitung der Cello-Studierenden in der Klasse von Prof. Michael Sanderling

2013 erfolgreiche Aufnahme in die Meisterklasse Professor Lev Natochenny
2. Preis Jugend-Musikpreis des Internationalen Lions-Club Mitte Nord
3. Preis bei dem Internationalen Klavierwettbewerb “Alexander Skrjabin” Paris
1. Dezember 2013 Auftritt als Solistin in der Alten Oper Frankfurt im Rahmen der Konzertreihe “Meisterklasse Lev Natochenny.
Erfolgreicher-Abschluss des Studiums als Diplom-Musiklehrerin und Beginn des Master-Studiums Klavier-Solo
2014/2015 erfolgreiche Diplomauszeichnungen bei Internationalen Klavierwettbewerben in Frankreich und Italien.
Nach Beendigung der Tätigkeit von Professor Lev Natochenny an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt Fortsetzung des Studiums bei Professor Arnulf von Arnim
Teilnahme an Meisterkursen mit Andrei Gavrilov, Natalja Trull, Boris Petruschansky, Alan Fraser, Helmut Deutsch, Alla Schatz, Grigory Gruzman, Wolfgang Manz